TUD Logo

Startseite » Weiterbildung » Weiterbildungskatalog

Suche

Details Weiterbildungsangebot

Thema Weiterbildung für Beschäftigte: Methoden und Kommunikationstechniken für die Einarbeitung neuer Kolleg:innen
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Dresden
Bemerkung:
insbesondere für Einarbeitungsbegleiter:innen
Veranstaltungsform Workshop
Bemerkung: eintägig
Abschluss Teilnahmebescheinigung
Bemerkung: bei mindestens 80% Anwesenheit (s. Teilnahmebedingungen)
Inhalt

Im Workshop lernen Sie anhand eigener Beispiele aus Ihrem Erfahrungsschatz, durch Übungen und Reflexion, sowie theoretischem Input, wie es gelingen kann, Kolleg:innen in der Einarbeitungsphase zu unterstützen und sich dabei selbst im Blick zu behalten. Methodische Grundlagen dazu sind das Prinzip der Minimalen Hilfe sowie das Kommunikationsmodell der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg.

Das Prinzip der Minimalen Hilfe bietet Menschen, die andere Personen in Lernprozessen begleiten, Orientierung. Ziel ist es dabei, immer nur Unterstützung in dem Maße zu geben, wie es inhaltlich und situativ unbedingt erforderlich ist, ohne Abhängigkeiten bzw. eine Konsumhaltung oder Passivität im Sinne einer "erlernten Hilfslosigkeit" entstehen zu lassen.

Das Kommunikationsmodell der Gewaltfreien Kommunikation fokussiert auf die individuellen Bedürfnisse, die die „Motoren“ jeglichen menschlichen (nicht) Handelns sind. Das Modell bietet ein praxistaugliches Werkzeug für einen wertschätzenden Umgang auf Augenhöhe miteinander.

Lernziele:

Die Teilnehmer:innen sind in der Lage

  • die Herausforderungen von Einarbeitungssituationen zu benennen und zu beschreiben, wie sie diesen Herausforderungen begegnen können.
  • ihre Aufgaben als Einarbeitungsbegleiter:innen entlang der verschiedenen Phasen des Einarbeitungsprozesses zu beschreiben.
  • das Prinzip der Minimalen Hilfe zu erklären und ihre bisherigen Unterstützungsleistungen im Rahmen von Einarbeitungsprozessen diesbezüglich zu reflektieren.
  • durch zielführende Fragen, die Bedarfe von neuen Kolleg:innen zu identifizieren.
  • in Einarbeitungssituationen ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen im Blick zu behalten.

inhaltliche Schwerpunkte:
  • Ziele, Aufgaben und Herausforderungen als kollegiale Unterstützer:in in Einarbeitungssituationen
  • Aufgaben von Einarbeitungsbegleiter:innen entlang der verschiedenen Phasen des Einarbeitungsprozesses (ca. 30 minütige Vorstellung durch eine Vertreterin der Stabsstelle Personalentwicklung)
  • Abgrenzung der Rollen von Einarbeitungsbegleiter:innen und Führungskraft
  • Vorstellung des Prinzips der minimalen Hilfe und Übertragung dieses auf die eigene
    Tätigkeit
  • Bedürfnisorientierte Kommunikation auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation mit Blick auf die Bedürfnisse aller Beteiligten
  • Reflexion des eigenen bisherigen Handelns bei der Einarbeitung neuer Kolleg:innen

Methoden: kurze Lehrvorträge, Übungen und Rollenspiele basierend auf Beispielen aus dem Alltag der Teilnehmer:innen im Plenum und in Kleingruppen, Reflexion des eigenen Verhaltens und erlebter Situationen

Der Umfang des Workshops beträgt 8 Arbeitseinheiten (AE, 1 AE = 45 min).

Partner Maria Müller
Förderung gefördert im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern
Teilnahmevoraussetzung Für Mitarbeiter:innen der TU Dresden, die Kolleg:innen in Einarbeitungsprozessen begleiten und keine Führungsrolle innehaben.
Teilnahmebegrenzung max. 12 Teilnehmer
Termine 01.11.2022, Turnus: einmalig
Bemerkung: 09:00 bis 16:30 Uhr

Dieses Angebot ist bereits ausgebucht!

Anmeldeschluss: 17.10.2022
Veranstaltungsort TU Dresden, Zentrum für Weiterbildung
Bürogebäude Strehlener Str. 22, 7. Etage, Konferenzraum
Kosten Ermäßigt: 0,00 Euro
Bemerkung:

für Mitarbeiter:innen der TU Dresden

Anbieter TU Dresden, Dezernat Studium und Weiterbildung, Zentrum für Weiterbildung
Ansprechpartner Frau Kathrin Müller
Tel.: +49 351 463-3782
emailkathrin.mueller1@tu-dresden.de

Frau Beate Herm
Tel.: +49 351 463-37811
emailBeate.Herm@tu-dresden.de
Sonstige Bemerkungen zur Teilnahme:

Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen haben.

Wir bitten um schriftliche Anmeldung über den Anmeldeknopf weiter unten.

Für Veranstaltungen des Zentrums für Weiterbildung in Präsenz gilt das zum Veranstaltungszeitpunkt gültige Hygienekonzept.





Kontakt
Zentrum für Weiterbildung

Telefon: +49 351 463-37811
Fax: +49 351 463-36251
zfw@tu-dresden.de

Sitz:
Strehlener Straße 22
Zimmer 560

Post:
TU Dresden
Zentrum für Weiterbildung
01062 Dresden

Pakete:
TU Dresden
Zentrum für Weiterbildung
Helmholtzstraße 10
01069 Dresden