TUD Logo

Startseite » Weiterbildung » Weiterbildungskatalog

Suche

Details Weiterbildungsangebot

Thema Programm für Lehrende: Entwicklung kommunikativer Kompetenzen bei Studierenden durch Rollenspiele mit Simulationspersonen
Zielgruppe Lehrende im Hochschulbereich
Bemerkung:
Veranstaltungsform Workshop
Bemerkung: zweitägig
Abschluss Teilnahmebescheinigung
Bemerkung: bei mindestens 80% Anwesenheit (s. Teilnahmebedingungen)
Inhalt

Egal ob Elektroingenieurin oder Sozialpädagoge - Kommunikation ist in jedem Berufszweig relevant. Lehrende aller Fachrichtungen sollten kommunikative Kompetenzen bei ihren Studierenden fördern, um sie optimal auf den späteren Berufsalltag vorzubereiten. Doch wie können diese Soft Skills optimal vermittelt werden?

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden die Methode „Rollenspiele mit Simulationspersonen“ kennen. Damit lassen sich authentische und realistische Szenarien herstellen, in denen Studierende ihre kommunikativen Kompetenzen entwickeln können. Im Workshop werden nicht nur die Vor- und Nachbereitung eines solchen Szenarios beleuchtet, sondern auch Fragen geklärt, wie: "Wer kann Simulationsperson sein?", "Wie schreibe ich eine Rolle für die Simulationsperson?" oder "Wie stelle ich sicher, dass die Simulationspersonen die Rolle so darstellt, wie es zu den Lernzielen meiner Veranstaltung passt?"

Ziele: Nach dem Workshop sind die Teilnehmenden in der Lage…

  • den Mehrwert der Methode „Rollenspiel mit Simulationsperson“ beschreiben zu können.
  • Rollenskripte erstellen zu können.
  • Simulationspersonen mit theaterpädagogischen Methoden zu trainieren.
  • Rollenspiele mit Simulationspersonen in die eigene Lehrveranstaltung implementieren zu können.
  • eine Lehrveranstaltung, in der Rollenspiele mit Simulationspersonen durchgeführt werden, zu moderieren.

Methoden:

  • Input-Sequenzen
  • Gruppenarbeit
  • Übungseinheiten
  • Feedback
Der Umfang des Workshops beträgt 16 Arbeitseinheiten (AE, 1 AE = 45 min).

Berufliche Einsatzmöglichkeiten Dieser Kurs kann für das Modul 2 im Zertifikatsprogramm des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen HDS in den Handlungsfeldern Methoden, Medien und Digitales (MMD, 8 AE) und Beraten, Begleiten & Interaktion (BBI, 8 AE) anerkannt werden.
Partner Michael Sommer
Förderung gefördert durch das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen (HDS)
Teilnahmebegrenzung max. 12 Teilnehmer
Termine 22.09.2022 bis 23.09.2022, Turnus: einmalig
Bemerkung: jeweils 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Anmeldeschluss: 08.09.2022
Veranstaltungsort TU Dresden,
Bürogebäude Strehlener Str. 22, 7. Etage, Konferenzraum
Kosten Ermäßigt: 0,00 Euro
Bemerkung:

für Lehrende der HDS-Mitgliedshochschulen

Anbieter TU Dresden, Rektorat, Prorektor Bildung und Internationales, Zentrum für interdisziplinäres Lernen und Lehren (ZiLL)
Ansprechpartner Herr Michael Sommer
Tel.: + 49 351 463-42704
emailmichael.sommer@tu-dresden.de




Kontakt
Zentrum für Weiterbildung

Telefon: +49 351 463-37811
Fax: +49 351 463-36251
zfw@tu-dresden.de

Sitz:
Strehlener Straße 22
Zimmer 560

Post:
TU Dresden
Zentrum für Weiterbildung
01062 Dresden

Pakete:
TU Dresden
Zentrum für Weiterbildung
Helmholtzstraße 10
01069 Dresden